Zum Hauptinhalt springen

Presse

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist in der Corona-Pandemie stark angestiegen - innerhalb eines Jahres um 36,3 Prozent (März 2020 bis März 2021). Mit dem so genannten „Teilhabechancengesetz“ hat die Bundesregierung 2019 ein Instrument geschaffen,…

Mehr Informationen

Presse

Liga Hessen beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag der Migrationsberatung I Austausch mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn (Grüne)

Die Liga Hessen hatte zu einem Online-Fachgespräch eingeladen, das am 30.6.2021 stattfand.…

Mehr Informationen

Stellungnahmen

Die Liga Hessen nimmt Stellung zum Entwurf des Gesetzes zur Änderung des Psychisch -Kranken -Hilfe -Gesetzes und des Maßregelvollzugsgesetzes

Mehr Informationen

Jetzt noch bewerben für den Hessischen Elisabeth Preis 2021

Auf die Bedürfnisse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde lange Zeit in der Corona-Pandemie nicht geschaut. Viele Jugendliche und junge Erwachsene fühlen sich von Politik und Gesellschaft allein gelassen, nicht gehört. Es wird Zeit, dass sich das ändert. Gemeinsam mit der LOTTO Hessen GmbH und der Hessischen Landesregierung sucht die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen Projekte, Vereine, Einrichtungen, Aktionen oder Personen, die sich in dieser herausfordernden Zeit der Pandemie für und mit Jugendliche/n engagieren.

Das Ausschreibungsmotto in diesem Jahr lautet:

Beteiligt - Gehört - Gesehen? (Spiel)Räume für das Jungsein und Erwachsenwerden

>> Mehr Informationen zu Bewerbung und Fristen gibt es HIER <<

Die Verleihung wird am 17. November 2021 im Haus an der Marktkirche in Wiesbaden stattfinden. Wir freuen uns sehr, dass Moderatorin und Autorin Bärbel Schäfer durch die Veranstaltung führen wird!

Zurück in die Zukunft - Welchen Bedarf haben Kinder und Jugendliche heute und morgen?

Was brauchen Kinder und Jugendliche, was wurde in der Pandemie deutlich? Wie konnte die soziale Arbeit auf sie eingehen? Wie kommen wir nun „zurück in die Zukunft“?

Bei einem digitalen Hearing am 01. Juli 2021 mit namhaften Referent*innen und Expert*innen aus der Praxis ging es darum, darauf Antworten zu finden. Mehr als 250 Teilnehmende hatten sich zugeschaltet - ein großer Erfolg! Das Hearing wurde zusammen mit dem Hessischen Sozialministerium und dem Hessischen Kinderschutzbund veranstaltet.

Alle Materialien, Präsentationen, Videos vom Hearing finden Sie HIER!

 

WOHNRAUM FÜR ALLE - Wohnen ist ein Menschenrecht!

Bei einer Pressekonferenz im Juni 2021 haben Vertreter*innen der QAG Wohnen und des Liga-Gesamtvorstandes die Wohnraumbedarfsstudie und ein Positionspapier zum Thema "WOHNRAUM FÜR ALLE - Wohnen ist ein Menschenrecht!" vorgestellt.

Da es gerade bzgl. der besonderen Herausforderungen und spezifischen Bedingungen für benachteiligte Gruppen am Wohnungsmarkt bislang keinerlei wissenschaftlichen Daten gibt, hat die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen im Jahr 2020 eine Studie hierzu beim Berliner Forschungsinistitut RegioKontext in Auftrag gegeben. Diese Studie soll den Entscheidungsträger*innen der Politik und Wohnungswirtschaft aufzeigen, wie dringend es ist, Abhilfe zu schaffen bzw. gezielt Ansätze zur Schaffung eines erweiterten Wohnungsangebotes für diese Gruppen zu entwickeln.

Die Studie zum Wohnraumbedarf benachteiligter Gruppen nimmt die Liga Hessen zum Anlass, wohnungspolitische Forderungen an die hessische Landesregierung und die hessische Kommunalpolitik zu richten.

>> Die Studie können Sie hier einsehen und herunterladen.

In dem Positionspapier "WOHNRAUM FÜR ALLE - Wohnen ist ein Menschenrecht!" fasst die QAG Wohnen die zentralen Forderungen der Liga Hessen zusammen und gibt an vielen Stellen praktische Anregungen und Anknüpfungspunkte für Politik und Wohnungswirtschaft.

>> Das Positionspapier können Sie hier herunterladen.

 

Hilfsangebote der Verbände während der Corona-Pandemie

Sie brauchen in dieser Zeit schnelle Hilfe für Ihre Familie, Ihre Kinder oder für sich?

Die Wohlfahrtsverbände innerhalb der Liga Hessen haben ein breites Hilfsangebot zusammengestellt - ganz speziell für Kinder, Jugendliche, Familien und Menschen mit psychischen Belastungen.

>>> HIER geht es zum Hilfsangebot <<<

Corona: Informationen und Hilfsangebote des Landes Hessen

 

Die Hessische Landesregierung hat zusammen mit dem Ministerium für Soziales und Integration eine umfassende Seite rund um Corona erstellt. Hier finden Sie aktuelle Nachrichten und Informationen für jeden Lebens- und Arbeitsbereich.

Hier geht es zu den Hilfsangeboten

Allgemeine Informationen zu Corona in Hessen: www.hessen.de/fuer-buerger/aktuelle-informationen-zu-corona-hessen

Auf der Webseite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration stehen Übersetzungen der aktuellen Corona-Regeln in zwölf Sprachen zur Verfügung. Die Texte informieren über das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen, Kontaktbeschränkungen, Quarantäne-Pflicht, Freizeit, Sport, Gastronomie, Feiern und vieles mehr: https://hessenlink.de/8AkRf

Allgemeine Informationen, Regelungen, Hinweise zum Thema Impfen und den interaktiven Chatbot zur Beantwortung wichtiger Fragen finden Sie beim Hessischen Ministerium für Soziales und Integration unter: https://hessenlink.de/CoronaHMSI

Auch auf der Webseite der Bundesbeauftragten für Migration und Integration finden Sie allgemeine Informationen zu Corona, Verhalten im Quarantänefall oder zur Impfung in unterschiedlichen Sprachen. Diese werden laufend erweitert und aktualisiert: https://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus

Zudem hat die Regierung einen Messenger-Dienst zu Corona eingerichtet: https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/immer-topaktuell-informiert-bequem-messenger

Tipps der Stabsstelle Fachkräftesicherung in Hessen zur Unterstützung der Fachkräftesicherung und Personalarbeit vor Ort - Liste mit wichtigen Kontakten während der Corona-Pandemie:Download

Hessens "Offene Ohren": Internetplattform mit vielen Hilfsangeboten hessen- und bundesweit. Es kann nach Themen, Sprachen, Regionen gesucht werden. Hier geht es zur Serviceseite:www.offeneohren-hessen.de/  

Angebot der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen (HLS): https://www.hls-online.org/adressen/ (Hier zu finden: Adressen hessischer Suchtberatungsstellen und Suchthilfeeinrichtungen)

Beratungsangebote für Geflüchtete und Neuzugewanderte in Hessen

Hier finden Sie eine Liste von Ansprechpersonen, die im Bereich Asyl, Flucht und Migration beraten.

Die Liste wird stetig aktualisiert.

Aufgeführt sind:

Regionale Flüchtlingsberatungsstellen vor Ort I Verfahrensberatungsstellen in Erstaufnahmeeinrichtungen I Psychosoziale Beratungsangebote I Suchdienstberatungsstellen mit Fokus auf Familienzusammenführung und Vermisstensuche I Abschiebungsbeobachtung I Migrationsberatungsstellen für Erwachsene ZuwanderInnen (MBE) I Jugendmigrationsdienste (JMD) I Vertreter*innen der Liga Hessen in der Hessischen Härtefallkommission

>> Hier geht es zur Liste mit den Beratungsangeboten

Weitere Informationen sind auch beim Hessischen Flüchtlingsrat zu finden: https://fluechtlingsrat-hessen.de