Der Arbeitskreis 2 befasst sich mit allen Fragen rund um Schuldnerberatung, Sozialhilfe und Sozialrechtsberatung, mit Integrations- und Einwanderungsfragen, Migrations- und Flüchtlings-Sozialarbeit, Wohnungslosigkeit, Arbeitslosen- und Armutsprojekten, Sozialen Brennpunkten sowie der Straffälligenhilfe und Gemeinwesenarbeit.


Die Mitglieder des Arbeitskreises

Vorsitz:
Stefan Gillich
Diakonie Hessen e.V.
Stellvertreter:Michael Albers
Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Hessen-Süd e.V.
Stellvertreterin:Lea Rosenberg
Der PARITÄTISCHE Hessen e.V.
Weitere Mitglieder:
Christian Garden  Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Hessen-Süd e.V.
Roswita Lohrey-Rohrbach     Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Hessen-Nord e.V.
Timo TratzkiDer PARITÄTISCHE Hessen e.V.
Maria-Theresia Schalk  Der PARITÄTISCHE Hessen e.V.
Carola SchindelarDeutsches Rotes Kreuz, Landesverband Hessen e.V.
Sabine MushakeDeutsches Rotes Kreuz, Landesverband Hessen e.V.
Hildegund Niebch Diakonie Hessen e.V.
Uwe SeibelDiakonie Hessen e.V.
Martha Prassiadou-KaraDiakonie Hessen e.V.
Daniela MankeCaritasverband für die Diözese Fulda e.V.
Holger Franz Caritasverband für die Diözese Fulda e.V.
Martina SchlebuschCaritasverband für die Diözese Limburg e.V.
Claudia WeigeltCaritasverband für die Diözese Limburg e.V.
Georg WörsdörferCaritasverband für die Diözese Mainz e.V.
Dirk HerrmannCaritasverband für die Diözese Mainz e.V.
           
ständige Gäste:
Bettina Kratzer    Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Hessen e.V.
Michael GängeCaritasverband für die Diözese Fulda e.V.
Dr. Felix BlaserDiakonie Hessen e.V.

Stellungnahmen

AK 2 Armut, Gefährdung und Integration, AK 4 Menschen mit Behinderungen, Stellungnahmen
19.01.2017

Stellungnahme zum HAG SGB XII

Die Liga Hessen hat zum hessischen Ausführungsgesetz des Sozialgesetzbuch XII Stellung genommen. Mehr Informationen


Treffer 1 bis 1 von 16
<< Erste < Vorherige 1-1 2-2 3-3 4-4 5-5 6-6 7-7 Nächste > Letzte >>

Positionen

AK 2 Armut, Gefährdung und Integration, Positionen
08.03.2017

Inklusives Gemeinwesen: Orientierung am Sozialraum

Die große Zahl der geflüchteten Menschen ermöglicht es, neue inklusive gesellschaftliche Konzepte zu entwickeln, die nachhaltig wirken und allen zugutekommen.Mehr Informationen


Treffer 1 bis 1 von 24
<< Erste < Vorherige 1-1 2-2 3-3 4-4 5-5 6-6 7-7 Nächste > Letzte >>